NL | FR
NL | FR
Hintergrund-Benutzerbild

Sparen Sie clever – mit einem intelligenten Zähler

Machen Sie den Vergleich!

Auf clevere Art sparen

Der intelligente Zähler

Seit dem 1. Januar 2020 ersetzen die intelligenten Zähler die herkömmlichen elektromechanischen Strom- und Erdgaszähler in bestimmten Kundensegmenten. Damit sind sie ein Eckpfeiler der Umstellung auf ein digitales Energiemanagementsystem.


Für eine bessere Kontrolle des Verbrauchs müssen die Daten in Informationen umgewandelt werden, die für den Nutzer, für den Aggregator und für den gesamten Markt nützlich sind.


Bei diesen Anwendungsgebieten geht es darum, dass die digitalen Messdaten durch unterschiedliche Anwendungen so genutzt werden, dass sie dem Verbraucher einen besseren Überblick über seinen Energieverbrauch und Einsparpotenziale bieten. Gegebenenfalls bestehen hier für spezifische Geräte Möglichkeiten der Verbrauchssteuerung.

Prüfen und vergleichen Sie die Energiemanagementsysteme

Die Anschlüsse (Ports) P1 und S1

Datenübermittlung durch den intelligenten Zähler

Der intelligente Zähler besitzt zwei physische Ports, die der Datenauslesung dienen: Der Port P1 (der den Stromverbrauch im Sekundentakt und den Gasverbrauch im Fünfminutentakt übermittelt) und der Port S1 (der die Daten im Hochfrequenzbereich übermittelt). Die physische Schnittstelle entspricht den in den Niederlanden geltenden Normen, das heißt DSMR 5.0.2 P15. Die physische Umsetzung und die Implementierung des Protokolls der Client-Ports befolgt die Spezifikationen in den Kapiteln 5 und 6 des Dokuments DSMR 5.0.2 P1 companion standard).


Der Port P1

Die Funktion des Ports P1 besteht darin, die Basisdaten und Daten zum Status der Messkonfiguration auf einfache und standardisierte Art und Weise zur Verfügung zu stellen. Dieser Port dient vor allem den Anwendungen, die dem Kunden ein grundlegendes Feedback zu seinem Verbrauch und den Steuerungsmöglichkeiten bieten, insbesondere hinsichtlich der Energiemenge, die an der Anschlussstelle entnommen bzw. eingespeist wird.


Er sendet Zustands- und Verbrauchsdaten an die Energiemanagementsysteme.


Der Port S1

Die Funktion des Ports S1 besteht darin, einer Anwendung (CEMS oder Customer Energy Management System) über besonders hohe Frequenzen Rohdaten zur Verfügung zu stellen. Die Anwendung benötigt diese nämlich, um genauere Berechnungen vorzunehmen, einen sehr detaillierten Bericht erstellen zu können und die Umsetzung von Korrekturen zu ermöglichen.


Dank der durch diesen Port bereitgestellten Daten wird unter anderem eine Erkennung der Geräte ermöglicht (Non-Intrusive Load Monitoring, berührungsfreie Lastüberwachung). Die Rohdaten bieten dem Nutzer sehr präzise Informationen über die Stromspannung und seinen Verbrauch. Durch die kombinierte Nutzung des Feedbacks des Ports P1 sowie der zusätzlichen Daten des Ports S1 können sehr genaue Einstellungen vorgenommen werden.


Der Port S1 übermittelt ausschließlich Daten des Stromzählers.

das Dokument (DSMR 5.0.2 P1 companion standard) hier herunterladen

Der Zweck dieser Website

Der Zweck dieser Website besteht darin, den Einsatz von möglichen Anwendungen für intelligente Zähler zu erläutern, damit die Nutzer ihren Energieverbrauch besser steuern können und dazu angeregt werden, ihren Verbrauch nachhaltiger zu gestalten. Die Anwendungen sind vielfältig und jede bietet ihre eigenen Vorteile. Diese Website soll einen Vergleich auf Grundlage vordefinierter Kriterien ermöglichen, um bei der Auswahl der bestgeeigneten Anwendung zu helfen; es wird jedoch keine Wertung vorgenommen und es wird keine Qualitätsgarantie gegeben.


Die über die Client-Ports bereitgestellten Daten unterscheiden sich geringfügig von denjenigen, die in den Niederlanden verfügbar sind (unter anderem in Bezug auf den Anschlusszustand des Verbrauchszählers). Zudem werden bestimmte Daten aus der Minimalliste der bereitgestellten Daten im Abschnitt 6.12 des DSMR 5.0.2 P1 nicht beschrieben. Diese Daten und mehrere andere kleine Unterschiede werden im Spezifikationen-Dokument (eMUCS – H) beschrieben.

eMUCS - S1 eMUCS - P1 v1.4 eMUCS - P1 v1.3 Prüfen und vergleichen Sie die Energiemanagementsysteme

Haben Sie eine Anwendung entwickelt, die auf dieser Website vorgestellt werden könnte?

Registrieren Sie Ihre Anwendung auf dieser Website

Sofern Ihre Anwendung noch nicht auf dieser Website vorgestellt worden ist (oder falls sie fehlerhaft dargestellt wurde), senden Sie bitte eine E‑Mail an: maconsosouslaloupe@clustertweed.be. Diese Adresse dient ausschließlich der Registrierung neuer Informationen und der Korrektur von Informationen, die bereits auf dieser Website aufgeführt sind. Wir werden Sie dann anhand der von Ihnen angegebenen Daten kontaktieren.


Bei spezifischen Fragen zum Test und zur Entwicklung von Anwendungen wenden Sie sich bitte an Ihren Verteilernetzbetreiber.